Prof. Dr. Ulrike Bingel

ub 250x275Klinik für Neurologie
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45122 Essen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ww2.uk-essen.de/clinical_neurosciences_bingel

Ulrike Bingel ist Professorin an der Klinik für Neurologie der Universitätsklinik Essen.

Bis Juni 2013 war Ulrike Bingel Oberärztin in der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und leitete dort eine interdisziplinäre, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Arbeitsgruppe zum Thema Schmerz und Kognition.

Seit dem Medizinstudium an der Medizinischen Universität Essen, ist sie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig, wo sie ihre Facharztausbildung als Neurologin absolvierte und als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Systemische Neurowissenschaften tätig war. In den Jahren 2008/ 2009 war sie als „visiting postdoctoral research fellow“ in der Pain Group, des renommierten Oxford Centre for Functional MRI of the Brain (FMRIB, Leitung Prof. Irene Tracey) tätig. Seitdem leitet sie die neurologische Schmerzambulanz, sowie eine selbstständige Forschergruppe zum Thema Schmerz und Kognition. 

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen inhaltlich und methodisch in den systemischen Neurowissenschaften, insbesondere der Schmerzforschung und den kognitiven Neurowissenschaften. Ein zentraler Fokus ihrer Arbeit sind die Untersuchung der neurobiologischen Grundlagen von Plazebo- und Nozeboreaktionen, die Interaktion dieser Mechanismen mit aktiven pharmakologischen Behandlungen, sowie daraus resultierende Implikationen für den klinischen Alltag.